Sicherheit bei Mietwagenrundreisen Oman

Mietwagenrundreisen haben sich zu einer beliebten Art entwickelt, Oman zu entdecken. Dabei kann man sich genau so wohl fühlen wie bei einer entsprechenden Reise in Europa.

Sie haben Fragen, die Sie nachstehend nicht beantwortet finden? Wir beantworten Ihre Fragen zur Sicherheit in Oman:

Tel. 069-94948955
aus dem Ausland +49-69-94948955

Wie sicher sind Mietwagenrundreisen in Oman?

Oder anders gefragt: Ist es gefährlich, Oman per Mietwagen zu bereisen?

Zu allgemeinen Fragen bezüglich der Sicherheit in Oman beachten Sie die Informationen auf unserer entsprechenden Seite.

 

Wie sind die Straßen in Oman? Wie fahren die Omanis?

Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut und in ausgezeichnetem Zustand. Neben den asphaltierten Straßen gibt es Schotterstraßen und staubige Pisten. Diese dürfen Sie nur mit einem Allradfahrzeug befahren, das für off-road Fahrten freigegeben ist (siehe Hinweise weiter unten). Dies gilt auch für einige Hotels, die nur über nicht asphaltierte Straßen erreichbar sind.

Einige Strecken in den Bergen sind zwar breit und asphaltiert, dürfen aber nur von Allradfahrzeugen befahren werden. Dies wird von der Polizei kontrolliert.

Im Großen und Ganzen fahren die Omanis sehr diszipliniert, Raser und Drängler sind selten. Dies hängt auch damit zusammen, dass es unzählige Radarfallen gibt, auf den wichtigen Fernstraßen praktisch eine pro Kilometer. Also: Bitte kein Bleifuß, sonst wird es teuer!

Bitte beachten Sie, dass einige Verkehrsregeln von unseren Abweichen, z.B. im Kreisverkehr. Diese Regeln sind in guten Reiseführern beschrieben.

Es gilt Rechtsverkehr wie bei uns.

Achtung! Es gibt Strafzettel für schmutzige Autos in den Städten! An vielen Tankstellen kann man den Wagen aber für wenig Geld innen und außen reinigen lassen.

 

Gefahren bei Mietwagenrundreisen in Oman

Achtung bei Kamelen! Sie können schwere Unfälle verursachen und sind mitunter sehr launisch und eigensinnig. D.h. sobald Sie ein Kamel auch nur am Straßenrandsehen bitte langsam vorbeifahren! Dasselbe gilt natürlich für Esel und andere Tiere.

Es gibt zahlreiche Schwellen auf den Straßen (auch Schnellstraßen), die zum Langsamfahren zwingen. Nicht immer wird mit einem Schild vorgewarnt, und manchmal sind die Schwellen sehr schwer zu sehen. In Ortschaften sind sie ohnehin sehr zahlreich, außerorts bei einzelnen Gehöften, Schulen, Polizeistationen usw.. Bitte langsam heran- und drüberfahren, ansonsten drohen schwere Schäden am Fahrzeug und Unfälle.

Wadis (Fluss- und Bachläufe) können sich bei Regenfällen plötzlich mit Wasser füllen und zu reißenden Flüssen oder Seen entwickeln, so wie im Video oben. Bitte beachten Sie die Beschilderung und parken Sie nie in einem Wadi. Bei Gewitterwolken, Blitz oder Donner bitte enge Täler meiden. Durch eine geflutete Fläche wie im Video sollten Sie nur fahren, wenn die Polizei Konvois bildet oder der Fahrbahnrand durch Pföstchen gut erkennbar ist. Ausführliche Hinweise erhalten Sie von uns mit den Reiseunterlagen.

Autodiebstähle oder Autoaufbrüche sind sehr selten. Dennoch empfehlen wir, das Auto immer abzuschließen und keine Wertgegenstände im Wagen zurück zu lassen. Von Überfällen haben wir noch nie gehört, die Kriminalität im Land ist sehr niedrig.

Gibt es so etwas wie einen ADAC in Oman?

Leider gibt es keinen Pannendienst in Oman. Bei einer Panne, die Sie nicht selber beheben können, nehmen Sie bitte mit dem Vermieter des Mietwagens Kontakt auf. Dieser hilft Ihnen weiter. Das Mobilfunknetz ist im ganzen Land ausgezeichnet. D.h. Sie dürfen davon ausgehen, ggf. von überall telefonisch Hilfe rufen zu können.

 

Hier einige Beispiele für Mietwagenrundreisen, die Sie nach belieben kombinieren oder auch ändern dürfen. Wir machen es möglich!

 

Sie möchten ein Angebot oder mit uns Kontakt aufnehmen. Bitte füllen Sie das Formular aus und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Submit